Häufige Fehler beim Einrichten

Selbst wenn jegliche Stil- und Einrichtungstipps beachtet werden, gibt es doch das ein oder andere Ding, das einfach nicht so recht dazu passt. Ungemütliches Licht, versteckte Elemente oder einfach nur unschön platzierte Haushalts-Utensilien – so ganz ins Konzept mag es einfach nicht passen. Wir zeigen Ihnen die häufigsten Fehler beim Einrichten und geben Ihnen Tipps, wie Sie diese vermeiden können.

Spüllappen in allen möglichen Farben oder Spülmittel in mit Werbung verzierten Flaschen – Haushalts-Utensilien sind wichtig und doch ein großer Bestandteil der Einrichtung. Daher lohnt es sich, Spülmittel und Seife in neutrale Flaschen umzufüllen und schöne Vorratsdosen zu kaufen. Geschirrtücher und Spüllappen können ganz einfach durch geschmackvolle Textilien ersetzt werden. Wenig Aufwand, der sich wirklich lohnt; schließlich sieht und benutzt man diese quasi jeden Tag. Manche Räume wirken trotzdem unharmonisch, ganz egal, wie viel Mühe man sich beim Aufräumen gibt. Der Grund: Zu viele Farben und Materialien werden wild gemischt und verhindern, dass ein einheitlicher Stil entsteht. Kommt das Alltagschaos hinzu, ist das Durcheinander perfekt.

Wird die Einrichtung auf natürliche Farben und Materialien beschränkt, können Möbel und Accessoires ganz unterschiedlicher Herkunft kombiniert werden. Die Farbe kommt beim Dekorieren dann ganz allein. Wer ein wenig mehr Gemütlichkeit schaffen möchte, sollte auf Lichtakzente setzen. Die allseits bekannte Deckenleuchte ist zwar praktisch, vermittelt jedoch schnell ein Gefühl von Sterilität. Kleine Lichtquellen in Form von Steh- oder Tischleuchten geben dem Rauf Tiefe und helfen, ihn zu gliedern. Die Deckenleuchte sollte im Idealfall nur zum Putzen eingeschaltet werden. Wie Sie sehen, sind es meist nur kleine Dinge, die die Veränderung erzielen. Wird jedoch darauf geachtet, können Fehler von Vornherein vermieden werden. Somit wird die Einrichtung optimiert und ein wenig mehr Gemütlichkeit erzeugt.